Pfeil nach unten

Oberprechtal, Elzach, Zweitälerland

Ein Besuch in der Hammerschmiede und die Landwasserhofmühle in Oberprechtal lohnen sich immer. Schauen Sie doch mal in das Heimatmuseum oder stellen Sie selbst ihre Seife in der Seifentruhe in Elzach her. Sportlich können Sie sich beim Tennis, Gleitschirmfliegen, Angeln, Minigolf aktiv betätigen. Die ZweiTälerLand Touristik bietet geführte Mountainbike-Touren, oder Sie radeln auf den bestens ausgeschilderten Routen.

Hammerschmiede Oberprechtal

Ein Stück Oberprechtäler Geschichte. In nur 2 Jahren wurde die Hammerschmiede mit tatkräftiger Unterstützung der Bevölkerung und viel ehrenamtlichen Engagement liebevoll renoviert und kann seit 2016 im Rahmen von Einzel- oder Gruppenführungen besichtigt werden.

Landwasserhofmühle Oberprechtal

Sie steht an der Straße zum Landwassereck kurz vor der Passhöhe Richtung Hornberg. Die Mühle ist seit ca. 1760 bekannt und wurde unter denkmalpflegerischen Gesichtspunkten zuletzt 1969 gründlich renoviert, z.B. hat man das Wasserrad aus Eisenblech durch ein Holzwasserrad ersetzt. Das Besondere an dem Gebäude ist ein gesonderter Wohnteil, der bis 1914 den Altbauern als Leibgeding diente. Außerdem gibt es einen Speicher und einen kleinen Stall. Sogar heute noch wird in der Mühle das Korn für den Eigenbedarf gemahlen. Auf dem Grundstück gibt es auch einen sehenswerten Bauerngarten. Die Mühle und der Bauerngarten können immer von außen besichtigt werden.

Heimatmuseum

Seit 1967 befindet sich gegenüber dem Nikolausbrunnen in der Hauptstraße 39 das Museum der Stadt Elzach mit seiner "Heimatkundlichen Sammlung". Das historische Gebäude ist vielen Elzachern als "altes Rathaus" bekannt. Im 17. Jahrhundert diente das ehemals vorhandene Arkadengewölbe des Erdgeschosses als Gerichts- und Marktstätte und war somit mit dem Nikolausplatz politisches und wirtschaftliches Zentrum des Städtchens. Die Sammlung beinhaltet Zeugnisse der Elzacher Stadtgeschichte. Überdies bezeugen zahlreiche Exponate zur Alltagskultur die Lebens- und Arbeitsgewohnheiten früherer Generationen. Auch die Elzacher Fasnacht findet ihren gebührenden Platz in diesen Räumlichkeiten. Eine Bibliothek lädt Besucher und Interessierte zum Schmökern und Verweilen ein.

Quelle: www.elzach.de 

Die Seifentruhe

Bei der Herstellung der hochwertigen, fein duftenden Naturseifen und der Rohseife , bzw. Kreativseife wird das traditionelle Seifensiederhandwerk mit den Anforderungen und dem Wissen der heutigen Zeit verknüpft. Edle Körperbutter und Körperöle sowie Badesalze und Badepralinen ergänzen das Wohlfühlsortiment. Ein Besuch in der Seifentruhe lohnt sich: bei Führungen, offener Kreativwerkstatt und Verwöhn-Events können Sie in der Manufaktur in die Welt der Seifen und Düfte eintauchen.

Quelle: www.schwarzwaldseife.de